Glutathion für die Zelle – Die gesundheitliche Bedeutung

Buch: Zellschutz – Entgiftung – Prävention – Böhm Udo, Reuss Friedrich

Glutathion ist ein Tripeptid, bestehend aus den drei Aminosäuren Glycin, Cystein und Glutaminsäure. Glutathion kann der Körper alleine herstellen, Voraussetzung ist das Vorliegen dieser drei Aminosäuren und einem gesundem Organismus. Es kommt im gesamten Körper vor und ist an vielen Vorgängen des Stoffwechsels beteiligt. Besonders konzentriert liegt Glutathion in der Leber vor, dem menschlichen Entgiftungsorgan. Glutathion macht die reaktive Sauerstoff-Spezies unschädlich und wirkt damit Zellschäden entgegen, darüber hinaus steuert es die weißen Blutkörperchen und stärkt das Immunsystem. Glutathion stellt einen unverzichtbaren Baustein der körpereigenen Redox- und Entgiftungssysteme für die Entsorgung von Radikalen und anderen chemischen Schadstoffen dar.

Mehr Informationen unter: https://www.boehm-udo.eu/


Rechtlicher Hinweis:
Die in diesem Interview enthaltenen Informationen, können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung.

Gefällt dir der Artikel? dann Teile ihn ganz einfach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on google

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat