Pränatale Prägung – Wie die Schwangerschaft unser Leben beeinflusst

Buch: Vorgeburtliches Bewusstsein

Dass die Erfahrungen der frühen Kindheit unser Leben tiefgehend beeinflussen, hat sich seit einigen Jahren durchgesetzt. Unter dem Begriff “Fetal Programming” wird seit einigen Jahren untersucht, wie sich psychische Belastungen der werdenden Mutter auf die Gesundheit ihrer Kindes auswirken. Über eine Studie der Uni Trier von 2004 schreibt uni-protokolle.de: “Die Lebenszeit im Mutterleib ist der Ursprung von Gesundheit und Krankheit.“ Immer mehr Forschungsbefunde deuten darauf hin, dass einschneidende Belastungen während der Schwangerschaft bleibende Spuren im Gehirn des Ungeborenen hinterlassen können. Wenn die Geburt besonders schwierig war, z.B. mit Saugglocke, Zange, Kaiserschnitt oder stark verzögert, lohnt es sich, sich diesen Übergang anzuschauen. Wie wir geboren wurden, zeigt sich oft in der Art, wie wir etwas ins Leben gebären, z.B. wie wir Projekte verschiedenster Art auf die Beine stellen.

Die systemische Familientherapie befasst sich sogar mit Ursachen, die noch weiter zurückliegen können, und zwar in familiären Strukturen, die manchmal seit mehreren Generationen bestehen. Gut dokumentiert sind Fälle, in denen Menschen das Schicksal eines von der Familie Ausgestoßenen, von dem sie nie gehört hatten, unbewusst wiederholen. Aus psychologischer Sicht finden erste Prägungen also überwiegend in der frühen Kindheit statt, während der Geburt, in der Schwangerschaft oder systemisch durch Verwicklungen mit früheren Generationen.

►►► Weitere Informationen unter: https://www.reine-geburt.de/


Wir senden für euch! Und ihr könnt uns helfen:
►►► https://weltdergesundheit.tv/spenden

Danke, dass ihr unsere Arbeit mögt und wertschätzt!

Kontoinhaber: Hinato GmbH
IBAN: DE76 8504 0000 0209 9760 02
BIC: COBADEFFXXX

Unterstützt uns über PayPal:
►►► https://www.paypal.me/weltdergesundheittv

Folgt uns:

►►► Facebook
►►► Instagram
►►► Telegram
►►► Twitch
►►► YouTube
►►► Odysee
►►► Podcast
Vorheriger ArtikelSchleimfreie Heilkost: Ein altes, erfolgreiches Prinzip wird wiederentdeckt
Nächster ArtikelDMSO – Wundermittel, Märchen oder der Stoff des Lebens?