Wasser und Salz – Lebendiges Trinkwasser

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für Gesundheit ist das richtige Wasser und Salz, sagt Sven Franke, ein Therapeut für Naturheilkunde.

Da wir – je nach Alter – aus 60 bis 90 Prozent Wasser bestehen, es also den größten Teil unseres Körpers ausmacht, liegt es ja auf der Hand, dass es enorm wichtig ist, „gutes“ Wasser zu uns zu nehmen.

Buch zur Sendung: Heilen mit Wasser und Salz
Buch zur Sendung: Die Botschaft des Wassers

Wasser ist ein Informationsspeicher

Dadurch, dass jedes Wassermolekül quasi ein winziger Magnet ist, koppeln sich diese Moleküle aneinander und bilden so – etwa wie in einem Computer – Informationscluster. Da wir „elektrische“ Wesen sind (das Nervensystem beispielsweise ist wie ein Kabelbaum, durch den elektrische Reize laufen), hat das Wasser einen direkten Einfluss auf unsere Körperfunktionen – und unseren Geist, denn im Gehirn toben unentwegt Millionen elektrischer Impulse.

Was ist denn dann „Gutes Wasser“?

Es muss einen Mindestgehalt der Mineralien haben, die wir brauchen, schadstofffrei und möglichst verwirbelt sein. Der entscheidende Punkt ist aber: Das Wasser muss hexagonal strukturiert sein. Denn das ist die optimale und energetisch ideale Form von Wasser. Das Wasser von Heilquellen z.B. hat diese Struktur, gefrorenes Wasser ordnet sich zu dieser sechseckigen, kristallinen Form. So besteht eine Schneeflocke, aus vielen, winzigen Eiskristallsternchen. Du hast das sicher im Winter schon gesehen: Diese Eiskristallsternchen sind ALLE sechszackig. Das ist der natürliche Winkel, in dem sich das Wasser hexagonal ordnet. Es ist tatsächlich ein flüssiger Kristall mit ganz besonderen Eigenschaften:

Unsere Erbgut-DNA in den Zellkernen liegt immer eingebettet in einer „Tasche“ aus hexagonalem Wasser, das sie braucht, um zu funktionieren. Das hexagonale Wasser ist sozusagen die „Werkzeugkiste und Diener“ der DNA.

Foto: @twenty20photos via envato.elements

Ein weiteres Element der Gesundheit liegt im Salz

Wusstest Du, dass ein Embryo in einer 1%igen Salzlösung im Mutterleib heranwächst? So wie eigentlich alles Leben ja aus dem Meer kommt … und doch warnen die Ärzte vor zu viel Salz?

Salz als chemischer Stoff (Natriumchlorid) sollte zurückhaltend eingenommen werden, Salzsole dagegen hat eine ganz andere Wirkung. Meereswasser ist im Prinzip Salzsole und enthält viele Mineralien, die zusammen eine ganz anders wirken, als reines Natriumchlorid, beispielsweise die Ausleitung von Schwermetallen.

Foto: @Santiaga via envato.elements

Hexagonale Wasser und Salz Sole

Das hexagonale Wasser und die Sole vermitteln eine elementare Form der Schwingung, die mit der Schwingung der DNA-Spirale kommuniziert. Sole ist nämlich eine Art Medium, das, in hexagonales Wasser gelöst – Informationen im Körper mit Lichtgeschwindigkeit verteilt. Das ist aber nur möglich, weil die Sole all diese Mineralien und Elemente enthält, die zusammen diese Frequenzen erzeugen. Darum ist auch seit jeher echtes Steinsalz oder Meersalz als sehr viel gesünder bekannt. Sven Franke berichtet, dass Ärzte ihm sagen, man kann Meerwasser schadlos intravenös geben, während eine reine Salzlösung aus Natriumchlorid in dieser Menge tödlich wäre.

Diese wichtigen Grundlagen zu kennen und richtig einzusetzen, löst schon viele Gesundheits-Probleme, wie Schwermetall- und Toxinbelastungen. Sven Franke erklärt auch in diesem Zusammenhang die wichtige Rolle von Zink.

Seine Kenntnisse der Traditionellen chinesischen Medizin, der Akupunktur, Akupressur, Bachblüten, Schüßlersalze, ätherischen Öle und anderen Methoden ergänzen ganz individuell und auf natürliche, sanfte, aber effektive Weise den Weg jedes einzelnen in die Gesundheit.

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat