Entzündungshemmende Lebensmittel, diese Ernährung heilt deinen Körper!

Bücher aus der Sendung:
Buch: Klartext Ernährung
Buch: Food Pharmacy
Buch: Heimliche Entzündungen
Buch: Anti-Entzündungs-Ernährung
Buch: Wilde grüne Smoothies
Buch: Alte Gemüsesorten – neu gekocht
Buch: Das große Anti-Entzündungs-Kochbuch

Es ist kein Geheimnis mehr, dass uns unsere heutige Ernährungsweise krank macht. Wer über Jahre oder sogar Jahrzehnte hinweg falsch isst, wird mit ziemlicher Sicherheit eine oder mehrere der zahlreichen ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten erleiden.
Verschiedene Inhaltsstoffe unserer Nahrung wirken entzündungshemmend, andere wiederum allerdings sehr entzündungsfördernd. Langfristig kommt es auf die Balance zwischen fördernden und hemmenden Einflüssen in unserer Ernährung an. Der Effekt von einzelnen Inhaltsstoffen ist dabei individuell sehr unterschiedlich. Das gilt für entzündungsfördernde gleichermaßen wie für entzündungshemmende Lebensmittel.

Alles, was dem Menschen außen begegnet, seien es Nahrung, Heilmittel oder Sinneseindrücke, muss der Körper von «körperfremd» in «körpereigen» umwandeln. Ebenso muss der Mensch alles, was von innen kommt, wie Stoffwechselendprodukte, Gedanken oder Hormonwirkungen, verarbeiten. Ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten, Allergien und Unverträglichkeiten sind eine Überreaktion des Immunsystems. Chronische Entzündungen basieren auf diversen Ursachen, haben aber immer eine Thematik in einem unausgeglichenen Immunsystem und in entgleisten Wärmeprozessen. Im Interview spreche ich mit Yvonne Schneider über die schleichende Entzündung im Körper und was wir tun können, um wieder in Balance zu kommen und unseren Körper zu heilen.

Mehr Informationen unter: Yvonne Schneider – gesundheitsberatung-klipphausen@protonmail.com


Rechtlicher Hinweis:
Die in diesem Interview enthaltenen Informationen, können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung.

Gefällt dir der Artikel? dann Teile ihn ganz einfach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on google
Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat