Wildkräuter Cashew Aufstrich – der leckere Brotaufstrich

Der Deutsche liebt sein „Abendbrot“. Und normalerweise kauft er sich dazu im Supermarkt eine Packung Graubrot, Wurst und Käse oder Schinken. Wir haben jetzt so etwas auch für Euch – aber viel kreativer und gesünder und unglaublich lecker – und natürlich rohvegan. Aber etwas anderes erwartet Ihr ja auch nicht von Jana und David. Das Brot zum Abendbrot von den beiden kennt Ihr ja schon, das Rezept findet ihr hier.

Meine Produktempfehlung: Interesse am Thermomix?

Geheimwaffe Cashew

Hierbei kommt einmal wieder die genauso leckere und gesunde Geheimwaffe Cashew zum Einsatz, sowie diverse Wildkräuter. Wenn Du im späten Frühling April-Mai auf dem Land wohnst oder in den Stadtwald gehen kannst, wirst Du wahrscheinlich irgendwo in einem lichten Laubwald Teppiche von Bärlauch finden, der fantastisch in diesen Wildkräuter-Aufstrich passt.

Nur Vorsicht, dass Du es nicht mit giftigen Maiglöckchen verwechselst. Klare Erkennungszeichen: Die Blätter des Bärlauch riechen klar in Richtung Knoblauch, wenn man sie zwischen den Fingern zerreibt. Maiglöckchen nicht. Außerdem hat beim Bärlauch jeder Stängel nur ein Blatt, während beim Maiglöckchen zwei entgegengestellte Blätter aus dem Stängel wachsen.

Aber auch im Supermarkt findest Du zu dieser Zeit Bärlauch, Basilikum, Schnittlauch, Petersilie, Knoblauch und andere Kräuter. Natürlich sind die nicht so knackevoll mit Vitaminen, Bitterstoffen und Mineralstoffen und Spurenelementen, wie die wild wachsenden Pflanzen.

Foto: Weltdergesundheit.tv

Dein Lieblings-Kräutermix

Stell Dir Deinen Lieblings-Kräutermix zusammen – und schon geht’s los. Die Kräuter werden klein gemixt, damit sie „aufgebrochen“ werden und ihren Geschmack in den Cashew-Brotaufstrich abgeben. Ein bisschen Zitrone dazu macht das Ganze pfiffiger und leichter verdaulich. Ein bisschen gutes, wirklich kaltgepresstes Bio-Öl dazu geben, das als Geschmacksträger wirkt und die fettlöslichen Vitamine für Dich aufschließt. Knoblauch gibt der Kräutermischung noch ein bisschen „Fumm“. Alles gut durchmixen und schon ist die Brotaufstrich-Creme ist fertig – und durch das ganze Chlorophyll richtig intensiv grün. Das bedeutet jede Menge Antioxidantien!

Foto: Weltdergesundheit.tv

Mach Dir ruhig etwas mehr davon, denn im Kühlschrank hält sich dieser Brotaufstrich eine gute Woche.

Wie immer, haben David und Jana auch wirklich interessante Informationen für Dich zu den einzelnen Zutaten. Unsere kleinen Studio-Rezeptshows mit den beiden werden immer beliebter. Und Jana und David sind noch lange nicht am Ende ihrer kreativen Einfälle. David macht seinem Namen als „Mr. Raw“, dem rohveganen Kochkünstler, wirklich alle Ehre.

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat