Überzuckert in den Chrommangel? Was Chrom alles kann!

Chrom ist ein wichtiges Spurenelement, welches wichtige Funktionen in unserem Körper hat, wird aber leider gerne vergessen und vernachlässigt. Dabei ist es ein essentielles Mittel zum Beispiel bei Diabetesformen.

Denn Chrom ist wichtig für die Zuckeraufnahme. Aus diesem Grund benötigt der Körper jeden Tag geringe Mengen dieser Substanz. 100 Mikrogramm reichen aus, um den täglichen Bedarf an Chrom zu decken. Das 1797 entdeckte Element erfüllt aber noch weitere lebenswichtige Funktionen im Körper des Menschen.

➥ Autor: Barbara M. Thielmann

Die Aufgaben von Chrom in unserem Körper

Wir finden Chrom vor allem in den Knochen, der Leber und der Milz, sowie in den Muskeln. Das Spurenelement ist sehr wichtig für den Körper, da es an mehreren Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Besonders beim Stoffwechsel von Kohlenhydraten und bei der Aufnahme von Zucker spielt das Spurenelement eine große Rolle.

Außerdem braucht der Körper Chrom bei der:

  • Produktion körpereigener Eiweiße
  • Schilddrüse
  • Insulin
  • Glucosestoffwechsel

Letztere Funktion ist deswegen bedeutsam, weil ohne den Mineralstoff die Wirksamkeit von Insulin eingeschränkt ist. Das kann zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel führen und wir befinden uns im diabetischen Formenkreis. Und dieser ist heute leider weit verbreitet, auch bei jungen Menschen. Diabetes II, der sogenannte „Alterszucker“ erfreut sich einer regen Verbreitung schon bei jüngeren Generationen. Ursache: zu wenig Bewegung, zu viel Weißmehlprodukte, wie Pizza, Nudeln und Burger. Fehlt dann noch das Chrom wird es kritisch.

Daher hängt der persönliche Bedarf an diesem Spurenelement nicht nur von Alter und Geschlecht ab, sondern ist auch eng verknüpft mit der Ernährung des Einzelnen, sprich der aufgenommenen Kohlenhydratmenge. Je mehr Kohlenhydrate verzehrt werden, desto höher ist der tägliche Bedarf an Chrom.

Foto: @Wavebreakmedia via envato.elemets

Wie wirkt Chrom im menschlichen Körper?

Wie bereits erwähnt, nimmt das Spurenelement eine äußerst wichtige Funktion im Bereich der Fettverbrennung und der Verwertung der verzehrten Kohlenhydrate ein. Zudem ist es wichtig für die Produktion körpereigener Eiweiße.

Auch die Regulierung des Blutzuckerspiegels wird durch Chrom beeinflußt. Heißt: es aktiviert die Insulinwirkung und kann so die Blutfette senken.

Schilddrüse und Glucosestoffwechsel haben ebenfalls Bedarf an Chrom, um gut zu funktionieren. Eine der wichtigsten Eigenschaften von Chrom ist, dass es eine wichtige Komponente bei zahlreichen Enzymen ist. Ein blockierter oder gestörter Enzymhaushalt und Stoffwechsel führt unweigerlich zu Krankheiten.

Woran erkennst Du eine Unterversorgung dieses wichtigen Spurenelementes bei Dir?

Da gibt es mehrere Anzeichen, die natürlich auch durch Mangel anderer Spurenelemente ähnlich sind. Allerdings treten bestimmte Symptome zusammen auf, kannst Du schon ziemlich sicher sein, dass hier möglicherweise Chrommangel bei Dir vorliegt. Diese Symptome sind u.a.:

  • Erschöpfung
  • Erhöhte Zuckerwerte
  • Hohe Cholesterinwerte
  • Nervosität
  • Störungen im Bereich der Nervenfunktionen

Im Grunde ist bei erhöhten Zuckerwerten immer auch an Chrom zu denken.

Foto: @stockfilmstudio via envato.elements

Vielleicht solltest Du auch wissen, dass Chrom vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt werden kann und deshalb regelmäßig mit der Ernährung zugeführt werden muss. Das geht zum Beispiel durch eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise. Zumindest reichte das früher aus. Heute allerdings sind die Böden so ausgelaugt und überdüngt, dass selbst Biogemüse schon über die Hälfte seiner Nährstoffe verloren hat. Daher sind wir mehr und mehr gezwungen, auch mal mit Nahrungsergänzungsmitteln nachzuhelfen. Besonders eben, wenn schon eine Diabetesdiagnose vorliegt oder die Glukosewerte aus der Range gehen. Auch ein Grund, warum die meisten Chrom brauchen, weil unser Zuckerkonsum viel zu hoch ist. Schau Dir die Packungen immer genau an, wieviel Zuckersorten alleine in abgepackter Wurst sind. Mindestens zwei, meistens sogar drei. Aber auch überall anders wird Zucker „hineingeschmuggelt“. Auch in Pseudofitmacher, wie Eiweißdrinks, ja sogar in Vitaminpräparate aus der Apotheke. In so vielen Säften haben wir auch schon Glukosesirup, eine üble „Dickmachervariante“, ganz zu schweigen von den vielen Formen von Aspartam, Sacchariden, Traubenzucker usw.

Wo findest Du Chrom in Lebensmitteln?

Unter anderem ist Chrom im Fleisch, in Vollkornbrot, Gemüse, Nüssen, Pflaumen, Käse, Hülsenfrüchten und auch Samen zu finden. Und hier zeigt sich gleich der nächste Grund für Unterversorgung. Die steigende Anzahl an Veganern sieht sich mannigfaltigen Mangelproblemen gegenübergestellt. Vegan und gesund zu leben bedarf in der Tat einem gerüttelt Maß an Wissen über Ernährungslehre, andernfalls sind Spätschäden vorprogrammiert.

Chrom wird besser aufgenommen in Verbindung mit Vitamin C. Der tägliche Chrombedarf liegt für Jugendliche und Erwachsene bei schätzungsweise 30 bis 100 Mikrogramm Chrom pro Tag. Auch hier empfehle ich wie immer, die individuelle Dosis kinesiologisch auszutesten.

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat