Naturheilkundliche Empfehlungen bei Impfungen

Zurzeit wird viel über Impfungen und deren mögliche Risiken und Nebenwirkungen gesprochen, doch wenig wie man Impfungen naturheilkundlich begleitet, damit Risiken und Nebenwirkungen minimiert werden oder gar nicht auftauchen. Ob Impfungen bewusst gewählt oder gezwungenermaßen erduldet werden – wir zeigen hier die Möglichkeiten sie gut zu überstehen.

➥ Produkt zur Sendung: Natural Health Organisation

Doch zuvor einige kurze Informationen zum Hintergrund

Entzündungen und Infektionskrankheiten sind natürliche Reifungs- und Reinigungsprozesse. Sie verlangen oft nach einer Unterstützung des Betroffenen, um eine entstandene Unordnung auf den verschiedenen Ebenen des Körpers wiederherzustellen. Impfungen sind künstlich gesetzte Krankheiten durch veränderte „Viren“ oder andere „Erreger“, die durch besondere Verfahren in ihrer Struktur verändert wurden. Durch die Impfungen wird der Ablauf normaler Heilungsvorgänge gestört. Zwar sind einige gefährliche Zusatzstoffe aus den Impfnosoden entfernt worden, doch gibt es Hinweise darauf, dass es immer noch zu unerwünschten Wirkungen der jetzt benutzten Zusatzstoffe kommen kann. Insgesamt sind die Impfungen aber viel sicherer geworden als man gemeinhin denkt.

Foto: @vladans via envato.elements

Darf ich geimpft werden?

Trotzdem sollte als erstes geprüft werden, ob man überhaupt geimpft werden darf. Nach dem Gesetz in Deutschland sind ca. 2 Millionen Menschen befreit von Impfungen, und das zu recht, da die Impfung ein zu hohes gesundheitliches Risiko für sie wäre. Dazu gehören Menschen mit Überempfindlichkeit gegen frühere Impfungen oder gegen einen sonstigen Bestandteil des Impfstoffes oder mit Allergien und ebenso Schwangere und stillende Mütter. Bei Menschen, die eine Erkrankung mit Fieber >38,5 °C haben, sollte keine Impfung stattfinden. Ebenso in diese Gruppe gehören Menschen, die pathologische Blutbildveränderungen haben, Leukämie, Lymphome oder andere Malignome, Menschen die in einer immunsuppressiven Behandlung sind, die eine schwere humorale oder zelluläre Immuninsuffizienz haben oder die eine erbliche Immuninsuffizienz oder Autoimmunerkrankungen in der Familienanamnese haben.

Wenn Sie geimpft werden, ist eine naturheilkundliche Begleitung sinnvoll.

Damit Sie die Impfungen gut überstehen, hat das Team der Natural Health Organisation eine Reihe von Mittel zusammengestellt. Joachim Wohlpfeil spricht im Interview, wie man eine Impfung gut übersteht.

Mehr Informationen unter: https://ngev.org/

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat