Morphisches Feld – moderne Lebenshilfe direkt aus unserem Informationsfeld

Jeder Gedanke, den wir denken, und wenn er noch so unbewusst ist, jedes Gefühl, das wir in uns tragen – auch die Gefühle, die uns nicht bewusst sind, speisen wir in das Morphische Feld ein und bleiben als Information erhalten. Somit ändern sich diese Bewusstseinsfelder ständig.

Die Morphogenetischen oder Morphische Felder – auch „Bewusstseinsfelder“, „kollektives Bewusstsein“, „die Quelle“, „Nullpunktfeld“ oder „das ewige Feld des Wissens“ – genannt, beinhalten sämtliche Informationen über die Menschen, die Entstehung und Entwicklung aller Lebensformen, deren Wechselwirkungen, Lernverhalten und Naturgesetze.

➥ Buch zur Sendung: Das schöpferische Universum

Kennst du das?

Du denkst an jemanden intensiv und derjenige ruft unverhofft an oder steht vor der Türe, oder Sätze wie: „Ich hab´s doch gleich gewusst“ und „Hätte ich doch auf mein Bauchgefühl gehört“? Dies sind klare Beispiele dafür, dass du bereits in dem Feld des Wissens eingebunden bist und daraus meist unbewusst Informationen erhältst.

Durch das „Lesen im morphischen Feld“

Werden diese zufälligen Geistesblitze und Informationen wieder klar erkennbar. Dadurch bekommst du den unmittelbaren Zugang zu deiner Intuition zurück und lernst deinem inneren Gespür wieder zu vertrauen.

Der Zugang

Zu diesem universellen Wissensspeicher, wie der Wissenschaftler Rupert Sheldrake das morphische Feld beschreibt, ist leichter wieder zu öffnen, wie du vielleicht vermutest.

Alle Informationen

Zu Persönlichkeit, Beruf, Begabungen, Familie, Partnerschaft, seelische Entwicklung, Gesundheit, Ernährung, Lebensaufgabe usw. sind im morphischen Feld gespeichert und dürfen gezielt genutzt werden, (wenn dies freigegeben sind).

Mehr Informationen unter: https://www.peter-seitz.info/

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat