Gesundheit beginnt in der Zelle

Neuestes aus der Zellmedizin: Fermente* sind essenzielle Zellnahrung

Alles im Körper ist miteinander vernetzt, von der kleinsten Einheit bis zur größten. Gesundheit gibt es nur in einem harmonischen Gesamtsystem. Das ist gleichbedeutend mit dem Zustand des Fließgleichgewichts.

Unser Organismus hat über das blitzschnelle Zellnetzwerk Immun-Mechanismen zur Regulation ausgebildet. Jene funktionieren nur, wenn den in den Zellkernen ansässigen Mitochondrien Energie und hochwertige Nährstoffe zugeführt werden.

Die moderne Zellmedizin weiß: Zellen sind unser höchstes Gut. Mit der Zellgesundheit steht und fällt das allgemeine Wohlbefinden, die Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Jede einzelne Zelle hat zudem ein Gedächtnis und jeder Mensch damit ein ganz einzigartiges Gesamtgedächtnis. Es beeinflusst die Art, wie wir mit körperlichem und seelischem Stress umgehen, wie wir agieren und reagieren.

Wir schwingen, wie es die Energiefrequenz unserer Zellen zulässt. Eine Zelle braucht ein gesundes Zellmilieu, um harmonisch zu schwingen.

Heilung beginnt mit dem Aufbau und der Regeneration der Zelle

Ist das Zellmilieu gut versorgt, erholt sich auch die Zellerinnerung.

Die Asiatischen Meister haben sich in jeder Hinsicht mit der Urkraft der Fermente, der optimalen Zellnahrung beschäftigt. Durch die milchsaure Gärung vegetarischer Bio-Rohkost entstehen Fermente oder Enzyme in energiereicher Konzentration.

Sie liefern den Zellen Energie, fördern die ATP-Produktion und damit den Gewinn der Lebensenergie für den ganzen Körper, bauen die Zellen auf und schützen sie.

Aus Fermentation von vegetarischen Zutaten gewonnene Vitalstoffe, wie Aminosäuren und Enzyme sind wahrer Balsam für die Zellen und das Fließgleichgewicht.

Mit ihrer Hilfe kann von der kleinsten Einheit aus Kraft für den gesamten Organismus innerhalb eines kurzen Zeitraums aufgebaut werden. Das hat sich nicht nur bei chronischen Darmentzündungen und begleitend bei Krebspatienten bewähren können.

Eine gesunde Zellteilung und ein harmonisches Fließgleichgewicht ist das A & O für die Regenerations- und Regulationskreisläufe im Körper. Besonders profitiert das im Darm ansässige Immunsystem von dem Aufbau der Darmflora durch die fermentierten Vitalstoffe. Intelligent und abwehrstark reagiert es dann auf Angreifer.

Menschliche Zelle. Foto: @claudioventrella via envato.elements

Treibstoff für die Mitochondrien

Zellgesundheit durch mehrjährige Fermente

Ergebnisse der Molekularbiologie belegen als Ursache für alle, auch schwere, nach Krankheit bedingte und chronische Erschöpfungszustände eine gestörte Funktion der Mitochondrien. Kommen sie mit der ATP-Produktion nicht nach, fehlt dem Körper die Kraft.

In der modernen Zellmedizin hat man die Fermente als hervorragende natürliche Zellnahrung entdeckt. Die enzymaktiven Aminosäuren entstehen bei der milchsauren Vergärung von vegetarischen Komponenten. Zusammen mit den Milchsäurebakterien gehen sie Reaktionen ein, die sich sehr positiv auf den Darm sowie das Immunsystem auswirken und beispielsweise die Wirkung von Vitamin C um ein Vielfaches verstärken. Natürliche Fermente, die aus vegetarischen Zutaten gewonnen werden, sind wirksame Energielieferanten für die Zellen und Zellkerne, denn sie schützen die Zellwände und sind maßgeblich an der ATP-Gewinnung beteiligt.

Sie werden vor und begleitend zu strapaziösen Behandlungen wie Chemo-Therapien eingesetzt und zeigen besonders effektive Wirkung nicht nur bei von Erschöpfung betroffenen Krankheiten des vegetativen Nervensystems, des Verdauungstrakts und der Immunabwehr.

Asiatische Fermentationskunst (1)

Asiatische Fermentationskunst

In Asien hat die mehrjährige Fermentation eine lange Tradition. Zu Zeiten der Hiroshima-Krise suchten die biochemischen Forschungsteams nach einem Mittel, um Schwangere und die heranwachsenden Leben vor den Strahleneinwirkungen zu schützen. Man wurde fündig: ausgehend von einer alten Schnapsbrenner-Rezeptur entwickelte man ein aufwändiges, mehrstufiges Fermentationsverfahren zur Herstellung von Zellvitalstoffen, die sich besonders an den Energiegewinn, das Immunsystem und den Schutz des Darms richten. Mit Erfolg. Es entstand ein Aminosäuren- Nährstoff-Konzentrat, das zu einem maßgeblichen Mittel für die Zellgesundheit wurde:

Zur Herstellung werden über 40 mit Heilaussagen belegte vegetarische Komponenten aus Land und Meer unter Zugabe von Honig, Hefepilzen und Lacto-Bazillen milchsauer vergoren. Reine Handarbeit: schrittweise werden neue Zutaten ergänzt, die Fässer gerührt, bis nach mindestens drei Jahren der Reifung die gewünschte therapeutisch wirksame Konzentration an fermentierten Vitalstoffen entstanden ist. Jetzt sind sie bis auf Zellebene aufgespalten. Das Ergebnis ist ein hochenergetisches (Bovis-Einheiten) musartiges Vitalstoffkonzentrat, das 18 von 22 Aminosäuren, Polyphenole, Milchsäurebakterien und Mineralien enthält. Vielerlei Sorten Obst, Gemüse, Getreide, Nori-Algen u.v.m. sind durch die mehrjährige Fermentation in grammweise Portionen verdichtet.

Die fermentierten und damit enzymaktiven Aminosäuren und Vitalstoffe braucht der Körper als Energielieferanten. Sie erschließen die interzellulären Stoffwechselprozesse und gewinnen in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zellen vermehrt ATP, gleichbedeutend mit reiner Lebensenergie. Feinst möglich aufgeschlüsselt bauen sie die Zellen auf und schützen sie.

Empfohlen ist eine regelmäßige Kur mit 3-5 g pro Tag besonders in den r-Monaten.

Aminosäuren in dem asiatischen Fermentationskonzentrat Man-Koso

Essentiell Isoleuzin: 74 mg/100 g
Essentiell Leucin: 130 mg/100 g
Essentiell Lysin: 77 mg/100 g
Essentiell Methionin: 35 mg/100 g
Essentiell Phenylalanin: 85 mg/100 g
Essentiell Threonin: 67 mg/100 g
Essentiell Tryptophan: 19 mg/100 g
Essentiell Valin: 95 mg/100 g
Nicht-essentiell Alanin: 85 mg/100 g
Nicht-essentiell Glycin: 65 mg/100 g
Nicht-essentiell Cystin: 24 mg/100 g
Nicht-essentiell Histidin: 45 mg/100 g
Nicht-essentiell Serin: 82 mg/100 g
Nicht-essentiell Tyrosin: 55 mg/100 g (für Kinder essentiell)
Semi-essentiell Arginin: 85 mg/100 g
Semi-essentiell Asparaginsäure: 240 mg/100 g
Semi-essentiell Glutaminsäure: 300 mg/100 g
Semi-essentiell Prolin: 110 mg/100 g


  1. Bildunterschrift (Asiatische Fermentationskunst)

So wird beispielsweise das in Asien hergestellte vegane Mus „Man-Koso“ mehrstufig fermentiert, um aus über vierzig ausgesuchten Biokomponenten eine möglichst hohe Konzentration an Aminosäuren herzustellen. 1 g enthält so viele Vitalstoffe, wie mehrere Kilo der Ausgangsstoffe. Die hier gewonnene enzymaktive Essenz besteht ausschließlich aus naturidenten Reinsubstanzen für die biochemische Balance und das Fließgleichgewicht im Körper. Genauso kommen die Mikronährstoffe auch im normalen Stoffwechsel vor als Aminosäuren, Spurenelemente und Mineralstoffe. Nur so wird das natürliche Netzwerk vom Körper zu 100 Prozent erkannt und genutzt.

*Fermente = fermentierte Lebensmittel-Konzentrate

Literatur
1. Luis Angel Diaz, Das intelligente Bewusstsein der Zellen, Trinity Verlag, München, 2010
2. Bruce Lipton, Intelligente Zellen, Koha Verlag, Burgrain, 2006
3. Hendrik Hannes, Zelle gesund, Mensch gesund, Ehlers Verlag, Wolfsrathshausen, 2009
4. Dr. Candacy Pert, Moleküle der Gefühle, Rowohlt, München, 2001

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat