Erfolgreich in alternativen Gesundheitsberufen

Viele Menschen wollten schon immer Heilpraktiker werden. Um die Heilkunde auszuüben ist das aber nicht notwendig.

Viele Gerichtsurteile aus den letzten Jahren haben einen neuen Weg ermöglicht um die erlaubnisfreie Heilkunde auch als Gesundheitsberater auszuüben. Ausgebildeten Gesundheitsberater behandeln, informieren, beraten, begleiten, und arbeiten mit (ganzheitlichen) Techniken zum Aufdecken von Stresssituationen, zur Entspannung und Regeneration von Körper, Geist und Seele und vielem mehr.

Zu diesem Thema hat der Vorsitzende, Joachim Wohlfeil, ein Rechts- und Berufskundebuch geschrieben: „Erfolgreich in alternativen Gesundheitsberufen“. Mit Sicherheit gut beraten, Rechtskunde, Werbung, Finanzen: Trockene Materie? Aber Nein! Schnörkelloser Lesestoff? Wohltuend Ja. Schon auf den ersten Seiten des Ratgebers in Buchform wird klar, dass die rechtlichen Grundlagen, auf denen sich Praxis und Werbe auftritt von Heilpraktikern, Gesundheitsfachleuten, Coaches oder Heilern aufbauen, alles andere als langweilig sind. Einige Leser dürften sich bereits in den ersten Beispielen dafür wiederfinden, wie Therapeuten, die nichts falsch machen, trotzdem in Schwierigkeiten kommen können, weil sie sich falsch vor- und darstellen.

Joachim Wohlfeil ist Vorsitzender des Vereins. Er ist Ausbilder, Ermutiger und Fachbuchautor. Seine vielschichtige Berufs- und Lebenserfahrung hat er als Religionspädagoge, Physiotherapeut, Mentaltrainer, Hochschullehrer, Baubiologe, Gesundheitsberater und seine Mitarbeit bei der “Weltorganisation für alternative Medizin” gesammelt.

Mehr Informationen unter: https://ngev.org/

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat