Was bringen Superfoods wirklich?

Es ist ein Begriff, auf den man immer wieder trifft: Superfood (Englisch für „Supernahrung“). Im Prinzip sagt er nur aus, dass es ein Lebensmittel mit besonders hohem Gehalt an Mineralien, Antioxidantien, Ballaststoffen, Vitaminen, guten Fettsäuren und sekundären Pflanzenstoffen ist. Eine rechtliche Definition dafür, was Superfood ist und was nicht, gibt es nicht.

Kritiker des sogenannten Superfood-Hypes bestreiten zwar nicht, dass die so etikettierten Nahrungsmittel tatsächlich die genannten Inhaltsstoffe aufweisen und dass diese auch durchaus sehr gesund sind. Sie alle behaupten aber meist, man könne dasselbe auch mit einer gesunden, abwechslungsreichen Normal-Ernährung erreichen. Das stimmt eben so nicht.

➥ Buch zur Sendung: Superfoods – die Medizin der Zukunft

Die Lebensmittel, die wir im Supermarkt vorfinden, sind zum Teil Produkte, die von der Nahrungsmittelindustrie hoch verarbeitet sind, mit vielen Farb-, Füll- und Ersatzstoffen versehen. Es gibt Fernsehsendungen, in denen ein „Lebensmitteldesigner“ gerade die als gesund angepriesenen Industrienahrungsmittel mit ihren Originalzutaten vorführt und nachbaut. Das ist ebenso erschreckend, wie informativ: Meistens minderwertige, billige Füllmassen, schlechte Fette mit Farbstoffen und Geschmacksverstärkern und schädlichen Chemikalien, um es haltbar zu machen oder schöner aussehen zu lassen.

Nur ein Beispiel: Mit modifizierter Stärke dickgelegte, weiße Pampe, die mit Säure, Farbe, jeder Menge Zucker plus künstlichem Ananasgeschmack als Fruchtjoghurt deklariert wird, ist kein gesundes Lebensmittel. Auch nicht, wenn als „Ananasstückchen“ zugefügte Sauerkrautschnipsel drin sind, denen der Sauerkrautgeschmack entzogen wurde.

Dass gesunde, natürliche, unverfälschte Lebensmittel dem Körper alles geben können, ist unumstritten. In einem kann man den Kritikern zustimmen: Superfoods sind eigentlich ganz normale Lebensmittel, wie der ungespritzte, frisch gepflückte Apfel aus dem eigenen Garten. Sie haben eine hohe Nährstoffdichte und die Zusammensetzung ihrer fraglos gesundheitsfördernden Substanzen ist in der Kombination oft noch wesentlich wirksamer, als der einzelne Wirkstoff. Sie sind nur im Unterschied zu den oft minderwertigen Magenfüllern der Industrie die einzigen, echten „Lebens“-Mittel. Sie gleichen die Mangelernährung der allgegenwärtigen Industrienahrung aus und halten uns gesund. Traurigerweise macht sie das heute schon zu „Superfood“.

Mehr Informationen unter: https://www.mrraw.de/
YouTube: https://www.youtube.com/c/MisterRaw

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat