Crush & Slush

Wenn es so heiß ist, wie zurzeit und der Hunger einem unstillbarem Bedürfnis nach kalt und flüssig Platz gemacht hat, dann ist es Zeit, sich gekühlte Vitamine „hereinzuziehen“.

Einfach nur Eis kaufen und essen, ist aber nicht die Lösung. Denn es enthält viel zu viel Zucker und andere Stoffe, die wir nicht als Beigabe haben wollen. Außerdem finden sich keine echten Nährwerte darin, außer dass es nur noch mehr Verlangen erzeugt, dick macht und eben nicht wirklich gesund ist.

➥ Autor: Barbara M. Thielmann

Buch zum Beitrag: Limonade, Sirup und Slush

Anders bei den Crush & Slush Smoothies!

Und das geht so. Man nehme das Obst seiner Wahl. Sehr gut geeignet sind für die Sommer-Smoothies Wassermelonen, Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Mangos. Aber im Grunde eignet sich jedes Obst, ja sogar einige Gemüsesorten, wie Gurken (in Verbindung mit Wassermelonen und viel frischer Pfefferminze und Xylit).

Das ausgewählte Obst schnitzeln und mit gecrushtem Eis in der (Crush-tauglichen) Mixer geben und zu einem groben Brei mixen. In Sekunden fertig, erhältst du einen leckeren Eisdrink, den du je nach Geschmacksempfinden mit Pfefferminze aufpeppen kannst. Aber auch Basilikum ergibt sehr pikante Geschmacksnoten. Auch Zitronenmelisse macht sich gut. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Foto: @OxanaDenezhkina via envato.elements

Crushed-Ice mit Sirup-Variante

Die etwas „ungesündere“, aber dennoch sehr feine Variante sind Crushed-Ice und Sirup-Varianten. Ungesünder deswegen, weil im Sirup mehr Zucker enthalten ist. Doch wenn du einen selbstgemachten Sirup, zum Beispiel mit Xylit angesetzt, verwendest, ist auch das nicht ganz so dramatisch. Und außerdem: ein bisschen Genuss darf ja schon sein.

Bei der Crushed-Sirup Variante kannst du deinen selbstgemachten Holundersirup einsetzen oder Melisse-Zitronen-Sirup. Auch Pfefferminz-Sirup schmeckt sehr lecker und erfrischend. Du nimmst einfach ein großes Glas, füllst zwei Drittel mit Eisstückchen auf, gibst (je nach Wunsch der Süße), einen oder zwei Teelöffelchen Sirup darüber und es mit ein bisschen Wasser auf. Glasstrohhalm rein, Minzblätter und angeschnittene Zitrone passen so ziemlich zu allen Drinks dieser Art als Dekoration.

So einfach geht gesunde Erfrischung.

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat