Knusprige Wirsing Chips mit Sour Cream Onion

Tobias Steinhäuser ist heute mit Jana und David im Kochstudio. Sitzt Du abends gern vor einem guten Film oder mit einem spannenden Krimi auf die Couch gekuschelt? Und würdest Du gern dazu etwas Leckeres knabbern? Aber Du möchtest nicht mit irgendeinem gekauften, prozessierten Kunstzeugs Deine ganze, gute Lebensmittelstrategie vor die Wand fahren? Dann haben wir hier etwas Geniales für Dich: Wirsing chips und Wildkräuterchips! Geht doch gar nicht mit dem schlabbrigen Wirsing? Dann schau Dir das hier mal an.

Ganzheitliche Gesundheit

Tobias langt sofort zu und rupft den Wirsing in kleine Stücke. Die kommen später mit der Sour Cream ins Dörrgerät. Die Strünke nimmt er heraus, denn diese brauchen im Dörrgerät zu lange. Während die drei rupfen und zupfen, erzählt Tobias von seinem Weg zu dieser Art der ganzheitlichen Gesundheit und der entsprechenden Ernährung. Wenn Du mehr darüber wissen willst, hier ist das hochinteressante Gespräch zwischen Jana und Tobias.

Foto: Weltdergesundheit.tv

Sour Cream Onion

Der Dip für die Chips ist natürlich eigentlich das Wichtigste, er gibt den Chips den Pfiff. Wer naschen will, der will ja genießen. Die Sour Cream ist natürlich kein Milchprodukt, sondern aus Macademia-Nüssen, Zwiebeln, Zitrone und etwas Apfeldicksaft. Jana, unsere Kräuterfee, bringt die Wildkräuter mit ein, die der Nascherei noch verschiedene Geschmacksvarianten hinzufügen, wie Löwenzahn, Brennnesseln, Knoblauchrauke …

Die zerschnittenen Zwiebeln, die Macadamianüsse, dazu den Zitronensaft, den David gerade auspresst, während er wieder interessante Informationen zur Ernährung gibt. Nun kommt das alles in den Mixer, bis es eine glatte Creme geworden ist. Die Cremigkeit kommt von den Macadamianüssen. Die Gemüse- und Kräuterstückchen werden wie bei einem Salat mit der Creme verrührt, bis sie gut bedeckt sind. Diese Mischung kommt jetzt über Nacht ins Dörrgerät. Wer kein Dörrgerät hat, kann das auch mit 50 °C im Ofen machen.

Foto: Weltdergesundheit.tv

Knackige Gemüsechips

Wenn Du also morgen die getrockneten, würzigen Gemüsechips bei einem guten Buch oder mit lieben Freunden oder gemeinsam mit der oder dem Liebsten genießt, dann werden Dir sicher noch andere Möglichkeiten einfallen, mit denen Du solche Chips produzieren kannst: vielleicht Stücke von Lauchzwiebel-Laub mit Paprikacream? Rucola mit einer Erdnuss-Chili-Honig-Kruste? Diese Art, sich eine gesunde, herzhafte Nascherei selbst zu machen, eröffnet der Fantasie viele Möglichkeiten.

Probier’s aus und werde einfach kreativ!

Foto: Weltdergesundheit.tv

Mehr Informationen unter: https://tobiassteinhaeuser.de/

Produktliste zur Sendung:

Küchengeräte
Gusto S – Bianco di Puro

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat