Schleimfreie Heilkost: Ein altes, erfolgreiches Prinzip wird wiederentdeckt

Buch: Gesunde Menschen von Prof. Arnold Ehret

Die falsche Ernährung sorgt, so Ehret für eine Art „Verstopfungen“ im Körper durch einen Schleim, der sich aus schlecht Verdautem, Überbleibseln und Rückständen von falscher Nahrung im Körper ansammelt. Daher soll man sich mit Lebensmitteln ernähren, die keinen solchen Schleim im Körper bildet. Arnold Ehrets Ernährungslehre legt also das Gewicht nicht auf die „rohen“, sondern besonders auf „schleimfreien“ Lebensmitteln – wegen deren reinigender Wirkung! Als schleimfrei gelten eiweiß- und fettarme sowie basenbildende Lebensmittel.

Alle Krankheiten und Leiden entstehen, außer wenigen Ausnahmen, von falscher, unnatürlicher viel zu eiweißreicher und fetthaltiger Ernährung und Überernährung. Fasten ist das einzige von Natur aus funktionierende Mittel, die Konsequenzen der Fehlernährung wieder rückgängig zu machen.

Arnold Ehret hielt die „Völlerei“ für die gefährlichste Angewohnheit der Gesellschaft seiner Zeit. Die Notwendigkeit, eiweißreich zu essen, hielt er für einen Irrtum. Das Leben und die Gesundheit brauche vor allem einen gut funktionierenden Stoffwechsel. Er nannte es eine „absurde Vorstellung“, man müsse Eiweiß essen, um im Körper Eiweiß zu bilden. Eine Kuh trinke ja schließlich auch keine Milch, um Milch zu erzeugen.


Wir senden für euch! Und ihr könnt uns helfen:
►►► https://weltdergesundheit.tv/spenden

Danke, dass ihr unsere Arbeit mögt und wertschätzt!

Kontoinhaber: Hinato GmbH
IBAN: DE76 8504 0000 0209 9760 02
BIC: COBADEFFXXX

Unterstützt uns über PayPal:
►►► https://www.paypal.me/weltdergesundheittv

Folgt uns:

►►► Facebook
►►► Instagram
►►► Telegram
►►► Twitch
►►► YouTube
►►► Odysee
►►► Podcast
Vorheriger ArtikelGlutathion für die Zelle – Die gesundheitliche Bedeutung
Nächster ArtikelPränatale Prägung – Wie die Schwangerschaft unser Leben beeinflusst