Chlorella, die unscheinbare Mini-Wunder-Alge aus der Urzeit der Erde

Algen sind nicht sehr beliebt, liebe Zuschauer. Aquarienbesitzer hassen sie und auch in Gartenteichen sind sie unbeliebt. Am Strand können sie einem in zu großer Zahl den Urlaub verderben, wenn sie glitschig, verrottend und in unangenehm riechenden Knäueln den Strand verunzieren. Aber lass Dir sagen, dass es unter den grünen Wasserorganismen hochwertvolle Helferlein für Deine Gesundheit gibt. Heute geht es hier um die Mikro-Alge Chlorella. Sie ist eine einzellige Grünalge, die essenzielle Aminosäuren, Proteine, Mineralstoffe, Vitamine, Ballaststoffe und eine Vielzahl von Antioxidantien, bioaktiven Substanzen und Chlorophyllen und vielen anderen Stoffen enthält.

➥ Buch zur Sendung: Spirulina, Chlorella, AFA-Algen
➥ Produkt zur Sendung: Chlorella Presslinge

Sie ist winzig und kugelförmig, die kleine Chlorella, aber sie hat es in sich. Die Chlorella vulgaris ist eine besondere Form der Süßwasseralge. Sie besitzt, anders, als Spirulina und AFA-Alge einen Zellkern. Sie ist also ein winziger, aber ziemlich komplex strukturierter Einzeller – und zählt damit zu den hoch entwickelten Lebewesen. Ihr lateinischer Name „Chlorella“ ist fast eine zärtliche Liebeserklärung. Es bedeutet übersetzt „Junges Grünchen“.

Die einzelne Chlorella als Mikro-Organismus ist nur wenige Mikrometer groß und voller Chlorophyll, dem grünen Pflanzenfarbstoff, der die Sonnenenergie einfängt. Keine Pflanze auf der Welt enthält mehr Chlorophyll. Im Handel gib es sie als satt dunkelgrünes Pulver und auch in Tablettenform. Die Tabletten sind meist beliebter, weil angenehmer einzunehmen.

Seit über zwei Milliarden Jahren lebt dieses kleine, tapfere Lebewesen in unveränderter Form. Foto: @ckstockphoto via envato.elements

Chlorella ist eine der ersten Lebensformen auf dem Mutterplaneten Erde

Seit über zwei Milliarden Jahren lebt dieses kleine, tapfere Lebewesen in unveränderter Form. Bedenkt man, dass die Erde seit vier Milliarden Jahren als Planet existiert und ein einziger, glühend heißer Lava- und Feuerball war, ist das wirklich sehr früh, dass Chlorella auf die Welt kam. Denn ungefähr seit zwei Milliarden Jahren erst war die Erde so weit abgekühlt, dass das Wasser auf der Oberfläche liegenblieb und nicht mehr sofort zischend in die Atmosphäre verdampfte. Chlorella ist unglaublich anpassungsfähig und kommt fast überall auf der Welt vor. Wenn irgendwo unter der Sonne eine Pfütze für eine Weile existiert, findet sich auch Chlorella ein. Wie sie das macht, ist ein kleines Wunder.

Das ist wahrscheinlich der Grund dafür, dass die Chlorella ungewöhnlich oft ein Studienobjekt für die Wissenschaft ist. Sie ist sogar eines der am besten erforschten Organismen. Das ist wunderbar, denn so können wir auf viele wissenschaftlichen Studien zugreifen, die die unzähligen gesundheitlichen Wirkungen der Chlorella-Alge belegen:

  • Chlorella fördert die Entfernung von Karzinogenen aus dem Körper, hilft Krebs vorzubeugen und entgiftet. Chlorella kann sogar bei der Chemoprävention hilfreich sein. Tatsächlich haben In-vitro- und Tierstudien gezeigt, dass Chlorella oder Chlorella-Extrakt an der Immunantwort gegen Tumore, (ebenfalls hier) und gegen bakterielle und virale Infektionen beteiligt sind.
  • Chlorella unterstützt stark die Ausleitung von Schwermetallen: Die Metallaufnahme durch intakte Algenzellen besteht aus zwei Prozessen.
    1. eine schnelle, Stoffwechsel-unabhängige Oberflächenreaktion und
    2. eine stoffwechsel-abhängige langsame Aufnahme.
    Die Ergebnisse zeigen, dass diese spezifische Wechselwirkung den Großteil der Metall-Adsorption ausmacht.
  • Das Pektin in Chlorella trägt zur Regulation von Blutzucker- sowie Blutcholesterinspiegel bei und durch die Ballaststoffe fördert sie auch die Verdauung.
  • Chlorella wirkt positiv auf die Gallen-, Leberfunktion.
  • Chlorella kann Zellschäden in der Niere verhindern. Das Ziel dieser Studie war zu untersuchen, ob Chlorella vulgaris Nierenzellen vor durch Quecksilberchlorid verursachten oxidativen Stress und Zellschäden in der Niere schützt. Das Ergebnis zeigte, dass die Verabreichung von C. vulgaris oxidativen Stress und Zellschäden in der Niere verhindern konnte.
  • Chlorella kann auch ganz kurzfristig das Immunsystem deutlich stimulieren. Schon nach 8 Wochen stiegen die Serumkonzentrationen von Interferon-γ und Interleukin-1β signifikant an. Darüber hinaus waren die NK-Zell-Aktivitäten (Natürliche Killerzellen) in der Chlorella-Gruppe signifikant erhöht, aber nicht in der Placebo-Gruppe.
  • Clorella zeigte in verschiedenen Studien gute antioxidative Eigenschaften. Die antioxidative Wirkung des Chlorophylls unterbindet Entzündungsprozesse, wirkt der Zellentartung (Krebs) entgegen. Auch im Darm schützt Chlorella vor Krebs, indem es sich mit erst ganz kürzlich entdeckten Bestandteilen als potente Waffe gegen krebserregende Giftstoffe erweist: Diese verbinden sich mit den Giftstoffen zu einem unlöslichen Konglomerat, das über den Stuhl ausgeschieden wird. Dazu sag ich am Schluss noch etwas.

Chlorophyll wird nicht ohne Grund als das „grüne Blut der Pflanzen“ bezeichnet. Foto: @iuliia_n via envato.elements

An Nährstoffen bietet Chlorella essenzielle Aminosäuren und essenzielle Fettsäuren

Chlorophyll wird nicht ohne Grund als das „grüne Blut der Pflanzen“ bezeichnet. Es ist von seiner chemischen Struktur her fast identisch mit dem Hämoglobin im menschlichen Blut. Und daher ist die mit Chlorophyll vollgepackte Chlorella Kraftfutter für Dein Blut.

  • erhöht den Sauerstoffanteil im Blut und verbessert die Zellatmung.
  • stimuliert die Bildung roter Blutkörperchen und trägt zur Blutreinigung bei.
  • aktiviert den Stoffwechsel.
  • schützt die Zellwände vor enzymatischer Zerstörung eindringender Bakterien.
  • normalisiert die Absonderung der Verdauungssäfte.
  • unterstützt sämtliche Heilungsprozesse.
  • wirkt harmonisierend und fördert die innere Gelassenheit.
  • enthält Kalzium, Magnesium, Kalium und Natrium sowie die Spurenelemente Eisen, Zink, Mangan, Kupfer und Selen.
  • wirkt durch die in hohen Mengen enthaltene Ölsäure präventiv auf unterschiedliche Krebserkrankungen und vorbeugend gegen Schlaganfall und Herzinfarkt.

Das Chlorophyll:

Zusammen mit bestimmten organischen Mineralien macht Chlorophyll also unser Blut sauber, mineralstoffreich und vital. So kann das Blut Dein Körpergewebe optimal versorgen und gesund erhalten. Das gilt übrigens nicht nur für Chlorella: Je höher der Chlorophyllanteil eines Gemüses ist, umso größer auch sein gesundheitlicher Vorteil.

Chlorophyll ernährt jede Körperzelle und steigert deren Regenerationsfähigkeit. Das verlängert eine gesunde Lebensdauer und bremst den Alterungsprozess spürbar.

Chlorophyll wird nicht ohne Grund als das „grüne Blut der Pflanzen“ bezeichnet. Foto: @BUDDEEWAINGNGORN via Twenty20

Zellschützenden und entgiftenden Carotinoiden

Außer Chlorophyll enthält die kleine Wunderalge einen einzigartigen Mix aus zellschützenden und entgiftenden Carotinoiden (z.B. Lycopin), Glycoproteinen, Glutathion und Sporopollein, das ist ein stark entgiftender Bestandteil der robusten Chlorella-Zellwand. Und es gibt noch zwei Inhaltsstoffe, denen man erst vor Kurzem auf die Spur gekommen ist, und die erst teilweise erforscht sind: Protectonien und De-Noxilipidnin, von denen ich vorhin gesprochen habe.

Die beiden Stoffe sind sozusagen nach dem donnernden Applaus für die kleine Grünalge noch die Zugabe, bevor die Darbietung dann auch beendet ist:

Protectonien sind Speicher-Proteine. Sie gehören zu den Phyto-Chelatinen, die von der Chlorella-Alge selbst gebildet werden. Sie weisen eine stark antioxidative Wirkung auf, die die Körperzellen schützen und das Immunsystem entlasten. Und sie haben eine besondere Eigenschaft: Sie gehen eine unlösbare, chemische Verbindung mit Schwermetallen ein, die anschließend als gesamter Molekül-Komplex einfach über den Darm ausgeschieden werden.

Carotinoide wirken Zellschützend und entgiftend. Foto: @microgen via envato.elements

Unterstützt werden die Protectonien durch die Substanz De-Noxilipidnin. Diese organische Verbindung bindet neben den Schwermetallen auch noch organische Toxine an sich und neutralisiert beide, sodass sie ebenfalls für den Organismus unschädlich gemacht und ausgeschieden werden.

All das zusammen zeigt: Chlorellas unschätzbarer Wert für Deine Gesundheit besteht darin, dass all die unzähligen und teilweise einzigartigen Inhaltsstoffe synergetisch wirken. Sie ergänzen und verstärken sich gegenseitig so ideal, dass sich ihre Wirkkräfte zusammen vervielfältigen. Das ist um ein Vielfaches höher als die Summe aller einzelnen Komponenten zusammen.

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat