Rawfood Pizza – der Newcomer tobt den Klassiker

Oh-lala, willst Du eine Pizza / Oh-lala. Pizza wunderbar … Aber … rohvegane Pizza?! Geht das? Ja, das geht. Mr. Raw, David Ebobisse, der sympathische Rohvegan-Starkoch macht es vor. Das mit dem Belag, das bekäme man ja noch selber ganz gut hin. Aber der Teig? Auch das geht, und zwar richtig lecker aus Hanfsamen, Leinsamen, Zucchini – vollkommen glutenfrei!

Buch zur Sendung: Rohkosteria – Das große Rezeptbuch

Der Pizzateig

Die Zucchini machen den Teig fluffig und weich und tragen sogar noch zu einem guten Geschmack bei. Auf die Idee muss man erst einmal kommen, aber David wartet eigentlich jedes Mal mit genialen Food-Hacks auf. Und auch hier gibt es nebenbei wieder interessante Tipps rund um gesunde Ernährung, worüber David sehr viel weiß und es Dir gerne weitergibt.

Statt Hanfsamen kannst Du auch Cashews nehmen, aber Hanfsamen sind ernährungsphysiologisch besser. Der geschrotete Leinsamen platzt fast vor lauter Omega-3-Fettsäuren. Petersilie und gutes Olivenöl runden den Geschmack ab. Dabei muss man wissen, dass hier „kaltgepresst“ nicht wirklich kalt heißt. Wer sicher das absolut richtige Öl verwenden möchte, kann sich das hier unten mit dem Link bestellen.

Und wie man mit einem simplen Trick in einem Backofen den Pizzabodenteig bei 40 °C „ausbacken“ kann, obwohl der Ofen gar nicht unter 50 °C heizen kann, das zeigt David hier auch. Das ist wichtig, weil Proteine und viele andere wertvolle Stoffe über 42 °C denaturieren. Der Pizzaboden wird im Prinzip „fest gedörrt“.

Der Pizzabelag

Tomaten, Brokkoli und Pilze und schwarzer Knoblauch bilden den Belag. David verwendet David getrocknete Tomaten, weil die viel geschmacksintensiver sind und keine eingekochte Suppe. Als leichte Süße und Gaumenkitzler kommen Goji-Beeren dazu – und natürlich auch naturbelassenes Steinsalz. Zum sämig-machen gibt es Mandelmus. Das ganze bekommt seinen geschmacklichen Kick durch eine raffinierte Gewürzmischung aus Kurkuma und Wildkräutern.

Ja, aber was ist mit Käse? Eine Pizza ohne Käse ist doch keine? Nun, wer das will, kann auch unsere Sendung zu Käse und wie man den roh-vegan macht, anschauen.

Und noch einen sehr guten Tipp gibt David

Küchenutensilien aus Olivenholz. Die natürlichen Öle des enorm dichten Olivenholzes halten es keimfrei und verhindern auch, dass das Holz den Geschmack der Lebensmittel annimmt. Überdies sieht es auch einfach wunderschön aus und gehört zu den dauerhaftesten und belastbarsten Hölzern.

Als kleinen Bonus gibt’s noch ein wenig Wildkräuter-Kunde. Das ist die Besonderheit an dieser Rohvegan-Kochshow, es gibt nicht nur ganz außergewöhnliche und pfiffige Rezepte hierfür, sondern auch viel Wissen und Tipps nebenbei – und Spaß!

Produktliste zur Sendung:
Keimfähiger Buchweizen
Rohköstliche Bio Cashews
Rohköstliche Bio Leinsamen
Geschälte Hanfsamen
Schwarzer Knoblauch
Rohköstliche Bio Gojibeeren
Kristallsalz Brocken
Bio Mandelpüree

Küchenzubehör zur Sendung:
Aquion – Ionisiertes Wasser
Olivenholzprodukte
Schneidebrett
Infrarot Rohkost Dörrgerät

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat