Liebe, Angst und Lust, ein Trauma verstehen! Liebes und Liebesillusionen

Buch: Liebe, Lust und Trauma: Auf dem Weg zur gesunden sexuellen Identität
Buch: Wer bin ich in einer traumatisierten Gesellschaft? Wie Täter-Opfer-Dynamiken unser Leben bestimmen und wie wir uns daraus befreien
Buch: Seelische Spaltung und innere Heilung: Traumatische Erfahrungen integrieren (Leben lernen)

So unterschiedlich wie sich Traumatisierungen auswirken können, so vielfältig sind die Folgen. Nicht selten entstehen psychische Aufspaltungen, aus denen der Betroffene nicht mehr aus eigener Kraft herausfindet. Vom eigenen gesunden Ich abgespalten, werden die eigenen Bedürfnisse nun den Bedürfnissen der Person untergeordnet, von denen man Liebe erwartet. Ein Psychotrauma lebt im Körper weiter und äußert sich durch Schmerz, Entzündungen und Krankheiten. Eine Traumaheilung mit Hilfe einer Psychotherapie ist notwendig, um das eigene Trauma zu heilen.

Franz Ruppert hat mittels der Aufstellungsmethode ein Verfahren entwickelt, das traumabedingte Spaltungen sichtbar macht und die psychische Reintegration fördert. Zahlreiche Fallbeispiele illustrieren seine Arbeit. Bei uns im Interview spricht Prof. Dr. Franz Ruppert zum Thema: „Liebe Lust und Trauma“. Warum ist Liebe die Quelle unseres Lebens und kann zugleich so viel Leid verursachen.

Mehr Informationen unter: https://www.franz-ruppert.de/


Rechtlicher Hinweis: Die in diesem Interview enthaltenen Informationen, können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung.

Gefällt dir der Artikel? dann Teile ihn ganz einfach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on google

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat