Informationsmedizin des 21. Jahrhunderts

Heute hat Jana ein ganz besonderes Thema, von dem Du vielleicht noch nie gehört hast: die Informationsmedizin. Vielleicht erklären wir das am besten so: Wie alle Materie, besteht auch unser Körper zum aller größten Teil aus: NICHTS. Das ist kein Witz. Richtige, feste Materie macht etwa 1 Prozent Deines Körpers aus. Warum das?

Stell Dir ein Atom vor, so groß wie der Kölner Dom. In der Mitte schwebt der Kern. Der ist – je nachdem, um welches Element es sich handelt – etwa so groß wie eine Walnuss oder ein Fußball. Und drum herum sausen die Elektronen, die so groß sind wie Stecknadelköpfe. Würdest Du nun in dem Atom stehen, das so groß ist, wie der Kölner Dom, würdest Du nach dem Kern suchen müssen und die Elektronen der Atomschale könntest Du nicht einmal sehen, weil sie so winzig sind. Die Atome sind das, woraus Materie besteht. Und der Raum dazwischen ist im Prinzip leer. Jedenfalls, was Materie betrifft.

Dass aber das Universum mit seinen ganzen Galaxien, Sonnensystemen, Sonnen, Planeten, Lebewesen existiert, physikalischen etc. Gesetzen unterliegt und funktioniert, und nicht leise rauschend in einen riesigen Staubhaufen von Elementarteilchen zusammenfällt, liegt daran das alles in Schwingung, in Frequenzen und Feldern miteinander verbunden ist und ein lebendiges System bildet. Und das ist INFORMATION.

Foto: @JustVector via envato.elements

Falschinformationen können dieses System stören

Oder anders ausgedrückt (jeder Vergleich hinkt): In Deiner Familie gibt es Eltern, Geschwister, Onkels, Tanten, Cousins und Cousinen. Du weißt, wie sie sind, was sie mögen, was nicht. Du kennst ihre Zu- und Abneigungen, was sie am liebten essen, wo sie wohnen, dass Tante Frieda Onkel Fritz nicht mag und Dein kleiner Bruder beim letzten Mal eine Vase bei Oma zertöppert hat, wofür er ihr heute ein Geschenk gibt, das Du mit ihm zusammen gebastelt hast.

Du hast als Teil dieser Familie also eine Menge Informationen, die dieser Familie ausmachen und Deinen Platz darin. Es ist nur eine Familie, weil sie in diesem Geflecht aus Informationen funktioniert. Ohne das wäret Ihr eine zufällige Zusammenstellung von Körpern und nichts würde Euch zusammenhalten. Doch Lügen oder Gemeinheiten, also schlechte Informationen oder Falschinformationen können dieses System stören. Dann setzt man sich zusammen und klärt die Sache. Danach klappt das wieder, alles ist in Ordnung und jedem geht es gut.

Foto: @iLixe48 via envato.elements

Frequenz- und Informationsfeld Deines Körpers

Das ist im Prinzip das, was die Informationsmedizin macht. Sie gibt die richtigen Informationen in das unendlich komplexe Frequenz- und Informationsfeld Deines Körpers. Denn dort redet jede Zelle mit allen anderen über Frequenzen und Schwingungen. Können sie sich nicht mehr „verständigen“, gleitet alles ab in die Krankheit. Gibt man ihnen ihre „richtigen“ Informationen wieder, findet das System in die Balance und Gesundheit zurück.

Sibylle Bräuer gibt Dir in diesem Interview mit Jana einen faszinierenden Einblick in eine völlig neue Medizin der Schwingungen, Felder und Frequenzen. Eine Reise ins Unbekannte, die eine neue Sicht auf die Dinge und auf Gesundheit eröffnet.

Mehr Informationen unter: https://aerztekongress.gefuele.de/ und https://aerztekongress.gefuele.de/

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat