Prof Dr. Dr. Enrico Edinger: SCHUTZ VOR 5G UND ELEKTROSMOG: RUSSISCHE RAUMFAHRT-HIGHTECH FÜR JEDEN!

Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger (*VEKK-Moskau) im Gespräch mit Welt der GesundheitTV.

Viele denken, der Mensch sei weit in seinem Wissen fortgeschritten und es gebe nichts grundlegend Neues, was wir noch entdecken könnten. Das ist nicht so. Die Wissenschaft findet gerade erst heraus, dass es Paralleluniversen mit Unterkategorien geben muss.

Z.B. Was ist eigentlich Gravitation? Newton entdeckte, dass die Schwerkraft den Apfel zu Boden fallen lässt. Aber wie ziehen sich Massen an? Die Wissenschaft hat keine Antwort. Auch nicht darauf, was Magnetismus ist. Welche Kraft ein Magnetfeld hat und wie die Feldlinien zwischen den Polen verlaufen beschreibt die sogenannte „Lorentzkraft“, die man berechnen kann, aber nicht erklärt, was sie ist. Strahlung ist sowohl Welle als auch Teilchen. Aber entweder können wir die Wellenbahn beschreiben – oder das Teilchen. Strahlungsteilchen sind Objekte der Quantenwelt, die ganz anders funktioniert, als die klassische Physik.

Von „Quanten“ wissen wir durch Max Planck. Er kam darauf, weil er daran verzweifelte, dass Licht und andere Strahlung partout nicht den Regeln folgten, die die klassische Physik zwingend vorschreibt. Er schrieb einen wütenden Brief an sich selbst, und ermahnte sich, seinen Geist aus den Ketten der Physik zu befreien und was er beobachten und messen konnte, zu akzeptieren. So entwickelte er die Grundlagen der Quantenphysik, die heute zu einer Welt völlig neuer, unglaublicher Technologien führt.

Prof. Edinger ist Experte für Raumfahrtmedizin/Regulationsmedizin, medizinischer Berater des russischen Marsprojektes und damit einer der wenigen Mediziner, die in den fortschrittlichsten, medizinischen Technologien ganz vorne dabei sind. Sie arbeiten oft mit Quantenphysik und Frequenzen.

Egal, ob es Licht ist, Wärmestrahlung (Infrarot), radioaktive Strahlung, die Schumann-Frequenz der Erde, WLAN, Mikrowelle, Radiowellen oder Mobilfunk, sogar die Sonne und die Planeten unseres Sonnensystems senden Frequenzen auf unsere Erde. Strahlungsteilchen der Sonne können wir im Erdmagnetfeld in Polarregionen als Polarlichter aufleuchten sehen. Es sind alles Frequenzen und damit Phänomene der Quantenphysik.

Unser Körper ist an die Frequenzen angepasst, die von je her auf unserem Heimatplaneten vorkommen und in diesem Umfeld haben wir uns entwickelt. Wir nutzen ein bestimmtes Frequenzspektrum zum Sehen. Wir (und alle Tiere) haben Magnetitkristalle in unseren Gehirnen, die das Magnetfeld wahrnehmen können. Unsere Ohren können Schallwellen in „Hören“ umsetzen. Unsere Nasen können kaum messbare Partikel riechen. Wir meiden schädlichen Gestank, zu helles Licht, zu lauten Lärm, zu kalt oder zu heiß. Aber für radioaktive Strahlung, aggressive Funkwellen, elektromagnetische Felder und schädliche Strahlung haben wir keinen Warnsinn entwickelt.

Niemand würde sich in einen Mikrowellenherd legen. Die wesentlich schwächere, aber dafür überall Tag und Nacht bald überall auf uns einprasselnde 5G-Strahlung liegt im Mikrowellenbereich. Hunderte von Ärzten und Strahlungsexperten auf der Welt warnen vor dieser neuen Funkwellenstrahlung und deren gesundheitliche Folgen, auf die Prof. Edinger in diesem Gespräch dezidiert eingeht. Er erklärt genau, was diese Strahlung und auch, was Elektrosmog in unserem Körper für Schäden anrichtet. Das sind keine Verschwörungstheorien, sondern harte, medizinische Fakten und durch mehrere Studien erhärtet.

Die Regulationsmedizin ist aus der Raumfahrtmedizin entstanden, deren Ziel es ist, die menschlichen Astronauten in dem strahlungsbelasteten, lebensfeindlichen Weltraum gesund zu erhalten, um die Mission nicht zu gefährden.

Um die hochkomplexen Abläufe und Systeme des Körpers und der Psyche in Balance und Gesundheit zu halten, wurden dazu einerseits hochwirksame Nahrungsergänzungsmittel in genau abgestimmten Zusammensetzungen seit Jahrzehnten erprobt und perfektioniert, aber auch Hightech-Geräte in Russland entwickelt, die Schäden im Körper bis in die Zellebene und die DNA hinein reparieren können. Was für Astronauten erfunden wurde, nutzt Prof. Edinger in der INAKARB-Praxis auch für seine Patienten – mit großem Erfolg.

In dieser Sendung stellt er ein paar solcher hochentwickelten, biophysikalischen Geräte vor – vom aufwendigen Biotron und Kozyrev-Spiegel bis zu kleinen, unscheinbar wirkenden Gegenständen, die jeder zu Hause benutzen kann. Er erläutert, mit welchen sehr einfachen Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln wir uns gesund erhalten können. Wer mehr wissen will, kann auf der Webseite von INAKARB viele Informationen dazu nachlesen.

INAKARB Internationale Akademie für Regulationsmedizin und Bewusstseinsforschung

Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger (*VEKK-Moskau)
Bonner Str. 10 D-53424 Rolandseck
Telefon: +49 (0)2228 913 450
E-Mail: info@inakarb.de
Homepage: https://inakarb.de/
E-Mail: info@enki-institut.de


Wir senden für euch! Und ihr könnt uns helfen:
►►► https://weltdergesundheit.tv/spenden

Danke, dass ihr unsere Arbeit mögt und wertschätzt!

Kontoinhaber: weltdergesundheit.tv
IBAN: DE03 8504 0000 0209 7095 00
BIC: COBADEFFXXX

Unterstützt uns über PayPal:
►►► https://www.paypal.me/weltdergesundheittv

Folgt uns:

►►► Facebook
►►► Instagram
►►► Telegram
►►► YouTube
►►► Podcast