Der Atlas und seine zentrale Rolle für Körper und Geist

Der Name Atlas stammt aus der griechischen Mythologie und bezeichnet einen Titanen, der das Gewicht des gesamten Himmelsgewölbes am westlichsten Punkt der Welt auf seinen Schultern stemmt. In der griechischen Antike war er die Personifizierung des Atlasgebirges. Der erste und stärkste Halswirbel, der beim Menschen das „Schädelgewölbe“, also den gesamten Kopf trägt, heißt in Anlehnung an die alte, griechische Mythologie auch „Atlas“. Er ist ganz anders geformt, um der Beanspruchung standzuhalten.

Doch nicht nur der Kopf ruht auf diesem Atlas-Wirbel, sondern dessen Form und Lage bestimmt auch die gesamte Wirbelsäule. Elisabeth Westermann ist Dao-Tha-Klangtherapeutin hat ein besonderes Augenmerk auf diesen besonderen Wirbel gerichtet.

Die Klangcode-Therapie

Aufmerksam geworden ist sie durch eine Entdeckung von René Schümperli, der die Beobachtung machte, dass bei den meisten Menschen dieser Atlaswirbel in einem seltsamen Winkel gedreht ist. Das kann bis hin zu sehr ernsthaften Beschwerden führen. Meistens finden die Mediziner dann keine Ursache – und der leidende Mensch wird als psychisch krank diagnostiziert.

Als Klangcode-Therapeutin hat Elisabeth Westermann einen sanften, aber wirksamen Weg gefunden, den Atlas wieder seinen gesunden und vorgesehenen Platz zurückfinden zu lassen – und damit beginnt auch die Selbstheilung des Körpers und der Psyche. Die Korrektur des Atlaswirbels bewirkt eine Korrektur der gesamten Körperstatik, wieder hin zur naturgegebenen Ausbalanciertheit.

Die Klangtherapie vermittelt Körper und Psyche die Informationen, die vom Atlas bis zum Steißbein die Statik der Wirbelsäule wiederherstellen können. Das setzt sich dann in den ganzen Körper fort – und zwar auf der physischen, energetischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Ebene.

Schmerzen im Nacken können mit dem Atlas in Verbindung stehen.
Foto: @stokkete via envato.elements

Klangtherapie für Mensch und Tier

Elisabeth Westermann arbeitet nicht nur mit Menschen, auch bei Tieren kann die Klangtherapie erstaunliche Wirkungen entfalten. Denn Klangcodes, so sagt sie, sind eine Abfolge von Klängen oder Gesang, die den Gegenpart im Körper findet. Ähnlich, wie bei einer Mobiltelefonnummer, die über eine bestimmte Frequenz auf der ganzen Welt den Adressaten zielsicher ansteuert.

Elisabeth Westermann bildet auch Klangtherapeuten für Mensch und Tier aus.

Dieser Welt der Gesundheit Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf von anderen Webseiten, Blogs oder sonstigen Plattformen ohne Rücksprache inhaltlich nicht übernommen bzw. kopiert werden! Ausschnitte des Artikels dürfen ausschließlich, mit der Originalquelle geteilt werden.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen können die Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen – sie sind keine medizinischen Anweisungen. Die Informationen dienen der Vermittlung von Wissen und können die individuelle Betreuung bei einem Sprechstundenbesuch nicht ersetzen. Die Umsetzung der hier gegebenen Empfehlungen sollte deshalb immer mit einem qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen der Empfehlungen erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung

Gefällt dir der Artikel? Dann Teile ihn ganz einfach

Ihre Spende unterstützt uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen Beitrag zu unserer Arbeit freuen! Spenden Sie jetzt ganz einfach über Paypal.

Newsletter abonnieren

Spannende Informationen rum um Gesundheit und Ernährung 1x pro Monat